Impressum

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz, Angaben nach E-Commerce Gesetz

Österreichischer Apothekerverband Interessenvertretung der selbständigen Apotheker

Spitalgasse 31, A 1090 Wien

T +43-1-404 14 300, F +43-1-408 62 80

service@apothekerverband.at
www.apothekerverband.at

Der Österreichische Apothekerverband unterliegt als Verein der Aufsicht des Bundesministeriums für Inneres;

UID Nummer: ATU 37632102

Der Österreichische Apothekerverband unterliegt als Verein der Aufsicht des Bundesministeriums für Inneres;

Vertretungs- und zeichnungsberechtigt für den Österreichischen Apothekerverband ist der Präsident, in seiner Verhinderung der 1. Vizepräsident und bei deren Verhinderung der 2. Vizepräsident.

Mag. pharm. Dr. Christian Müller-Uri, Präsident
Mag. pharm. Paul Hauser, 1. Vizepräsident
Mag. pharm. Thomas Veitschegger, 2. Vizepräsident

Tätigkeitsbereich
Vertretung der Interessen sowie Information, Beratung und Unterstützung der selbständigen Apotheker als deren Interessenvertretung. Der auf freiwilliger Mitgliedschaft basierende Verein bezweckt gemäß seiner Satzung:

Der Österreichische Apothekerverband verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne der Bundesabgabenordnung.

Er bezweckt ausschließlich und unmittelbar die Erhaltung und Förderung der flächendeckenden Ver­sorgung der österreichischen Bevölkerung mit Arzneimitteln durch öffentliche Apotheken.

Zur Erreichung des Verbandszweckes dienen insbesondere:

a) Alle Maßnahmen zur Wahrung und Förderung der Interessen des Apothekerstandes in vollem Umfang des Arbeitsgebietes der öffentlichen Apotheken in allen Bereichen des Arzneimittelverkehrs (Arzneimittelabgabe an Verbraucher, Arzneimittelerzeugung, Spezialitätendepotgeschäft und Arzneimittelgroßhandel) im allgemeinen und der beruflichen und sozialen Interessen der selbständigen Apotheker im besonderen;

b) die Pflege der Pharmazie in wissenschaftlicher und praktischer Beziehung;

c) die Pflege und Förderung des kollegialen Zusammenhaltes der selbständigen Apotheker sowie der sozialen Gestaltung des Apothekerstandes;

d) Veranstaltungen von Versammlungen, Vorträgen, Diskussionen und Kursen;

e) Veranstaltungen sonstiger, insbesondere auch gesellschaftlicher Art;

f) die Herausgabe von Mitteilungen, Druckschriften und sonstigen Veröffentlichungen, insbesondere einer den Berufs- und Verbandsinteressen dienenden Verbandszeitschrift oder die vertragsmäßige Bestellung einer anderen Fachzeitschrift zum Verbandsorgan;

g) die Herausgabe von Behelfen jeder Art, die den Mitgliedern zur Ausübung ihres Berufes dienen;

h) die unentgeltliche Beratung der Mitglieder in pharmazeutisch-fachlicher, technischer, wirtschaftlicher und rechtlicher Hinsicht;

i) die Teilnahme an Wahlen in öffentlich-rechtliche Berufskörperschaften als wahlwerbende Gruppe sowie die Stellungnahme zu allen den Apothekerstand im allgemeinen oder die Verbandsmitglieder im besonderen betreffenden Angelegenheiten, vornehmlich die Erstattung von Gutachten und Vorschlägen an die Organe der Gesetzgebung und Vollziehung, insbesondere an den Obersten Sanitätsrat und die Landessanitätsräte, an die Österreichische
Apothekerkammer, die Pharmazeutische Gehaltskasse für Österreich und an sonstige Berufsorganisationen und -einrichtungen;

j) der Abschluß von Kollektivverträgen für das pharmazeutische Fachpersonal sowie für das Apothekenhilfspersonal ohne pharmazeutische Ausbildung in den öffentlichen Apotheken Österreichs;

k) die Zusammenarbeit mit gleichartigen Berufsorganisationen des In- und Auslandes und internationalen Vereinigungen der Pharmazie sowie der Beitritt zu solchen und anderen Körperschaften und Institutionen;

l) die Stellungnahme zu allen den Apothekerstand im allgemeinen oder die Verbandsmitglieder im besonderen betreffenden Angelegenheiten, vornehmlich die Erstattung von Gutachten und Vorschlägen an die Organe der Gesetzgebung und Vollziehung, insbesondere an den Obersten Sanitätsrat und die Landessanitätsräte, an die Österreichische Apothekerkammer, die Pharmazeutische Gehaltskasse für Österreich und an sonstige Berufsorganisationen und -einrichtungen;

m) die Durchführung von Maßnahmen zur Einhaltung der gesetzlichen und sonstigen Vorschriften betreffend den Arzneimittelverkehr und die Ausübung des Apothekerberufes;

n) der Abschluß von Vereinbarungen mit begünstigten Beziehern und deren Organisationen über den Bezug von Arznei- und Verbandmitteln sowie von Heilbehelfen, insbesondere über die Abwicklung von Lieferungen öffentlicher Apotheken an solche Bezieher, die Verrechnung dieser Lieferungen und Entscheidung etwa daraus entstandener Streitigkeiten, soweit nicht öffentlichrechtliche Berufskörperschaften zuständig sind;

o) die Errichtung und Erhaltung von Bibliotheken und Sammlungen;

p) die Errichtung und Erhaltung von Unterrichts und Untersuchungsanstalten, Laboratorien, Beratungsstellen, Rechenzentren und dgl. sowie die Beteiligung an solchen;

q) der Erwerb von Liegenschaften, die Gründung und der Erwerb von wirtschaftlichen Unternehmungen sowie die Beteiligung an solchen;

r) nach Maßgabe der vorhandenen Mittel die Unterstützung bedürftiger Mitglieder, insbesondere solcher, deren Bedürftigkeit durch die Gründung von ärztlichen Hausapotheken hervorgerufen wird, sowie ihrer Witwen und Waisen, die Gewährung von Unterstützungen und Stipendien an Studierende der Pharmazie;

s) die Anmeldung und Aufrechterhaltung von Marken, die in den Unternehmen von Mitgliedern zur Kennzeichnung ihrer Waren oder Dienstleistungen dienen sollen, insbesondere auch im Zusammenhang mit der Werbung für Dritte auf dem Gebiet des Apothekenwesens und mit der Unternehmensberatung auf dem Gebiet des Apothekenwesens; weiters die Herausgabe eines Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses, aus dem jene Waren und Dienstleistungen
ersichtlich sind, die mit einer Marke des Verbandes gekennzeichnet werden dürfen;

t) die Verfolgung von Ansprüchen nach dem Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb und wegen Verletzung von Rechten aus Marken des Verbandes;

u) die Planung und Durchführung von Gemeinschaftswerbung und Öffentlichkeitsarbeit für öffentliche Apotheken.

Richtung der Website ("Blattlinie")

Die Serviceplattform für alle, die
- PKA sind oder
- PKA werden wollen. 

Technische Umsetzung: THIRD MAN - Digital Solutions

Design: Andrea Groll, Mag. Dagmar Achleitner, ibw, Institut für Bildungsforschung